Schauen Sie sich die Vorteile einer eigenen Webseite an!

Barrierefreies Webdesign

Barrierefreiheit und "Responsive Design" sind unverzichtbar, um mit einer modernen Praxiswebseite optimal arbeiten zu können. Hier erklären wir Ihnen, was sich hinter diesen zwei Begriffen verbirgt und wieso Sie darauf besonderen Wert legen sollten. Unter Barrierefreiheit versteht man, dass eine Webseite für Menschen mit Handicap genau so leicht zu bedienen sein soll wie für Menschen ohne Behinderung. Nehmen Sie als Beispiel Ihre Praxis. Auch sie sollte für Rollstuhlfahrer zugänglich sein.

Barrierefreiheit

Genauso sollten Menschen, die eine Sehbehinderung haben, Ihre Webseite gut lesen können. Hierfür stehen uns neben einem sauberen Quellcode (die Programmierung Ihrer Webseite) auch andere Mittel zur Verfügung. Eine der wichtigsten Funktionen ist zum Beispiel, dass man den Text ihrer Webseite vergrößern kann. Gerade Menschen mit einer Sehbehinderung benötigen häufig diese Zoom-Funktion. In den zwei Beispielbildern sehen Sie den Text einmal in normaler und einmal in vergrößerter Darstellung.
Vergrößerte DarstellungNormale ansicht


Sie sehen, dass ein Besucher Ihrer Webseite mit nur einem Klick den Text vergrößern kann, um ihn besser lesen zu können. Zur Barrierefreiheit gehören neben vielen anderen Dingen auch Funktionen, um Texte einer Webseite auszudrucken oder zu speichern.

Konzept und Wirkung

Am Anfang steht wie so häufig erst mal ein Plan. Zunächst sollte man sich einmal Gedanken machen, was man mit seiner Webseite erreichen möchte. Dann sollte man sich folgende Frage stellen: Möchten Sie neue Patienten ansprechen, Kollegen informieren oder Bestandspatienten über Aktualisierungen im Praxisgeschehen informieren? Hat man diese Frage beantwortet, kann man anfangen, darüber nachzudenken, wie man die Webseite aufbauen sollte. Ein häufiger Fehler vieler Kunden ist, aus der eigenen Sichtweise zu schreiben oder zu planen. Sie kennen ihre Praxis bereits, Sie kennen alle Abläufe besser als jeder andere, aber wie ist es für jemanden, der noch nie bei Ihnen war? Sie machen die Webseite nicht für sich sondern für Ihre Patienten. Und genauso muss man ihre Struktur auch planen und mit einem sinnvollen Konzept in die eigentliche Planung des Inhaltes gehen. Wenn Sie diese Schritte in der richtigen Reihenfolge beherzigen, werden sich ihre Besucher noch besser mit Ihrer Webseite identifizieren können und einen höheren Mehrwert mitnehmen. Da man manchmal den Wald vor lauten Bäumen nicht sieht, beraten wir Sie und helfen Ihnen bei der Erstellung und Konzeption des Textes und des Aufbaus Ihrer Seite. Die Vorüberlegungen sind somit der wichtigste Punkt bei der Webseitenerstellung, denn hier wird auch grundlegend entschieden, in welche Richtung Ihre Webseite sich in fünf Jahren noch bewegen wird. Deswegen werden Sie hier durch unsere erfahrensten Techniker und Mediziner betreut. Mit Ihnen gemeinsam erstellen wir dann das Konzept, welches wir dann für Sie umsetzen.

Responsive Design

Unter diesem Wort verstehen wir Webseiten, die nicht nur barrierefrei sind, sondern sich auch auf das Endgerät des Benutzers einstellen. Denn eine gute Webseite sollte sowohl auf verschiedenen großen Bildschirmen von Computern und Laptops als auch auf Tablets und Smartphones überzeugen können. Zunächst einmal möchten wir gerne mit weitverbreiteten Fehlannahmen aufräumen. Wir haben schon häufiger den Satz gehört: " Passen Sie die Webseite für meinen Monitor an, den benutzen auch viele andere". Das Problem hierbei: Eine Webseite ist kein ausgedrucktes Stück Papier, das Sie je fünf Leuten geben können, die dann das Gleiche sehen. Selbst die Darstellung von Farbe ist nie einheitlich! Es kommt darauf an, welcher Monitor verwendet wird und wie genau sich das Betriebssystem oder der Monitor an die Farbdarstellung hält. Auch die Größen der Monitore variieren extrem. Zudem zeigen unterschiedliche Browser Webseiten unterschiedlich an. In den letzten drei Jahren haben Smartphones und Tabletcomputer massiv an Bedeutung gewonnen. Daher ist es enorm wichtig das sich Ihre Webseite dem Bildschirm des End-Users anpasst.

Hierfür benutzen wir besondere Grunddesigns (Templates). Diese sind in der Lage zu erkennen, um welche Art des Gerätes es sich handelt. Die Webseite wird dann entsprechend umgestellt. Technisch basiert diese Funktion auf einer hoch komplexen Programmierung, dem sogenannten Framework. Der Effekt ist jedoch ganz einfach. Weiter unten sehen Sie das Bildschirmfoto der Webseite, wie es von einem weitverbreiteten Smartphone der Firma Apple dargestellt wird. Egal, ob Sie das Smartphone waagerecht oder senkrecht halten - die Webseite wird direkt angepasst und das nervige Zoomen gehört somit der Vergangenheit an.

Der Benutzer sieht das Logo und die Funktionennavigation. Er braucht nicht nach links oder rechts zu scrollen oder gar in die Webseite hinein zu zoomen. Bei einem Klick auf die Funktionsnavigation öffnet sich dann das entsprechende Menü.

Genauso passt sich die Darstellung an, wenn man das Handy im Hochformat oder im Querformat hält. Dies zeigen die zwei nachfolgenden Bilder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie können erkennen, dass sich die Boxen "unserer Praxis" und "Leistungen" den Platz auf dem Display optimal einteilen.

Ähnliche Artikel

Mehr in dieser Kategorie: Template oder Unikat »

Wie könnte Ihre Webseite aussehen?

Sehen Sie sich unsere Praxis Demoseiten an und machen Sie sich ein Bild von den Möglichkeiten der SANEXIO.pages Paket- Webseiten.
 

 

jezt Angebot anfordern

Sie möchten mehr erfahren oder ein kostenloses Angebot für Ihre eigene Webseite?
 

SANEXIO NEWSLETTER

Nutzen Sie den Sanexio-Newsletter, kostenlos und unverbindlich. Hier bekommen Sie Tipps und Know-How für Ihre Praxiswebseite.
SANEXIO.pages ist eine Abteilung von SANEXIO
 

 

Login